Implantologie in Würzburg | Praxis Dr. Holtkamp

Behandlungen

Ihre Experten für Implantologie in Würzburg

Der Verlust eines Zahnes oder mehrerer Zähne ist für viele Menschen zurecht eine äußerst unangenehme Vorstellung. Trotzdem kann so etwas vorkommen, sei es aus Altersgründen, nach einem Unfall oder weil der Zahn so erkrankt ist, dass es keine andere Möglichkeit mehr gibt, als ihn zu entfernen. Hilfe bieten in so einem Fall unsere Zahnärzte und Mitarbeiter mit dem Spezialgebiet Implantologie in Würzburg an.

In den letzten Jahren und Jahrzehnten haben Herstellung und Einsatz von Zahnimplantaten große Fortschritte gemacht. Der Einsatz eines Implantats oder mehrerer Implantate durch den Zahnarzt ist heute keine Besonderheit mehr. Tragegefühl und Funktionalität unterscheiden sich kaum von denen eines natürlichen Zahns. Auch visuell ist für Laien kein Unterschied feststellbar.

Der Einsatz eines Implantats

Wer sich für Implantologie in Würzburg  entscheidet, der ist bei uns in guten Händen. Im ersten Schritt stehen die Voruntersuchung und Beratung an. Nicht für jeden Patienten eignet sich ein Implantat. Um sicher zu gehen, dass diese Methode in Frage kommt, ist eine Begutachtung Ihrer Zahnstruktur notwendig.

Der eigentliche Eingriff erfolgt an weiteren Terminen, die im Rahmen der Voruntersuchung geplant werden können. Die Behandlung erfolgt ambulant, in unserer Praxis. Da nur eine lokale Anästhesie nötig ist, ist der Eingriff in dieser Hinsicht ziemlich schonend. Auch wenn der Mund anschließend noch sehr empfindlich sein kann und Nahrungsaufnahme vorerst nur in flüssiger Form möglich ist, sind viele Patienten schnell wieder arbeitsfähig.

Beim Einsatz eines Implantats hier bei uns in Würzburg wird im ersten Schritt eine künstliche Zahnwurzel aus Titan in den Kieferknochen eingebracht. Darauf folgt eine Einheilungsphase, die je nach Beschaffenheit des Kieferknochens drei bis sechs Monate dauern kann. Ist diese überstanden, kann vom Zahnarzt auf dem Befestigungsanker einer vollkeramische Krone oder eine andere Versorgung angebracht werden.

In der ersten Zeit nach dem Einsatz sollte das Zahnimplantat nach Möglichkeit nicht belastet werden. Auch hier hängt die Dauer der Rücksichtnahme von der Konstitution des Patienten ab, oft handelt es sich um maximal 48 Stunden. Um mögliche Infektionen rechtzeitig zu erkennen, muss ein Zahnimplantat regelmäßig kontrolliert werden, im Idealfall alle sechs Monate. Dies lässt sich selbstverständlich mit dem regelmäßigen Routinecheck der restlichen Zähne vereinbaren.

Gründe für einen Besuch bei unseren Experten für Implantologie in Würzburg

Für die Verwendung eines Zahnimplantats durch den Zahnarzt sprechen ganz unterschiedliche Gründe:

  • Nahrungsaufnahme und Kaukraft werden erleichtert und verbessert
  • Zahnlücken können die Aussprache erschweren: ein hochwertiger Zahnersatz schafft Abhilfe
  • fehlende Zähne haben oft Knochenabbau am Kiefer als Folge: ein Implantat verhindert das
  • der Restzahnbestand wird geschont: ein einzelnes Implantat lässt sich, im Vergleich zu anderen Formen von Zahnersatz, so einbringen, dass ein Anschleifen der anderen Zähne nicht nötig ist

Falls Sie den Einsatz eines Implantats für sich in Erwägung ziehen und weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne: Über unsere Praxismitarbeiter können Sie einen zeitnahen Termin für ein Erstgespräch vereinbaren – telefonisch unter 09 31 . 30 40 86 - 0 oder über unser Kontaktformular.

© 2019 Dr. Holtkamp - Zahnarztpraxis für Prophylaxe und Zahnerhalt